Über mich

Materialien wie Stahl, Gals, Beton, Plastik etc. haben mich immer fasziniert. Seit meiner Kindheit, als ich versuchte im Hinterhof einen Nagel in ein Stück Holz zu hammern.

Die langjährige Arbeit als Techniker in Industrie und Gebäudeservice hatte einen bedeutenden Einfluss auf mich. Als ich anfing als Künstler zu arbeiten wollte ich meine eigenen Apparate und Maschinen gestalten, ausgestattet mit philosophischen und ästhetischen Qualitäten.

Alles gehört der Natur und der schöpfung. Schönheit kann an den unwahrscheinlichsten Orten gefunden werden von jenen, die Augen haben zu sehen. Warum also nicht in Industrie und Technik?

Nachdem ich meine Jugend in den Feldern und Wäldern Südost-Irlands, und meine Erwachsenenjahre in Städten und Industrie verbracht habe, wollte ich diese beiden Teile von mir in meiner Kunst vereinen und versöhnen. Scheinbar harte und gefühllose Industrie kann ihren eigenen Geist und Schönheit besitzen. Schönheit ist nicht den Kunstgalerien und den Blumen vorbehalten. Ich habe diese Erfahrung erster Hand in vielen Elektrotechnischen Anlagen unter der Erde von London und der Saudi-Arabischen Wüste gemacht